Helfen FFP 3 Atemschutzmasken gegen den Coronavirus?

Der Coronavirus, oder auch n-Cov 19 genannt, ist seit Wochen in aller Munde.

Spätestens seit den ersten Todesfällen in Europa ist die Angst groß, das Robert- Koch- Institut hält mittlerweile eine weltweite Pandemie für möglich.

Allerdiangs solltest du keine Panik verbreiten und dich über die Krankheit gut informieren.
Sicherlich ist dir bekannt, dass handelsübliche Mundschutze bei einer Prävention der Infizierung nicht ausreichend sind.

Viel mehr solltest du Atemschutzmasken kaufen, die so wenig Durchlässigkeit wie möglich aufweisen und kleinste Partikel, Bakterien und Viren in der Luft filtern können.

Im folgenden Artikel stellen wir dir die besten FFP 3 Atemschutzmasken vor und beantworten dir Fragen, die dir möglicherweise auf dem Herzen liegen.

 

AngebotBestseller Nr. 1
Medisana RM 100 FFP2/KN 95 Atemschutzmaske Staubmaske Atemmaske 3-lagige Staubschutzmaske Mundschutzmaske 10 Stück einzelverpackt im PE-Beutel
  • Schutzklasse FFP2/KN 95: Unsere filtrierenden Halbmasken filtern sowohl die eingeatmete sowie die ausgeatmete Luft und dient somit als Eigen- und Fremdschutz
  • Effizientes 3-Schicht-Filtersystem: Spunbond, Meltbond, Nonwoven – Hochgradige Filterung von 95% aller Partikel in der Luft
  • Hygienische Einzelverpackung: Die Einzelverpackung verhindert die Verunreinigung der Maske vor dem Gebrauch. In der Packung befinden sich 10 einzelverpackte Schutzmasken inklusive Clip
Bestseller Nr. 2
NASUM Halb Gesicht Abdeckung Wiederverwendbare, Serie Grau M401, mit Schutzbrille, Filter*2, Baumwolle*8(Mitte)
  • Hochwertige Materialien Die Silikon Mischung, die die Gesichtshaut besser abdichtet, ist weich, angenehm und verursacht keine Sensibilisierung.
  • Bequem und Einfach zu Tragen 1. Ein angemessenes Design der Gesichtskontur bietet Benutzern ein weites Sichtfeld. 2. Dies flexible Kopfbanddesign sorgt für guten Tragekomfort.
  • Ideale Wahl Keine häufigen Änderungen erforderlich. Der Hauptkörper hat eine typische Lebensdauer von 5 Jahren, und dieses Zubehör kann je nach Nutzungshäufigkeit ausgetauscht werden, was sehr erschwinglich ist.

Ratgeberteil: Die richtige Coronavirus Atemschutzmaske kaufen

Eigenschaften einer FFP Atemschutzmaske

FFP Atemschutzmasken werden in drei verschiedene Klassen eingeteilt, die verschiedene Eigenschaften bezüglich der maximalen Luftdurchlässigkeit und Filterung der Partikel aufweisen.

FFP 1: Die FFP 1 Atemschutzmaske ist die erste von drei Klassen der FFP Atemschutzmasken.

Jede FFP 1 Atemschutzmaske darf eine maximale Durchlässigkeit von 22 Prozent aufweisen. Sie filtern des Weiteren zu 80 Prozent aller Partikel in der Luft, die eine Mindestgröße von 0,6 Mikrometer haben.

Von der Preisklasse her sind die FFP 1 Atemschutzmasken die günstigsten.

FFP 2: Die Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP 2 dürfen eine maximale Durchlässigkeit von 11 Prozent aufweisen und müssen zu 94 Prozent aller Partikel in der Luft filtern, die größer als 0,6 Mikrometer sind.

Damit ist die Luftdurchlässigkeit im Vergleich zu der FFP 1 Atemschutzmaske deutlich geringer, jedoch im Vergleich zur FFP 3 Atemschutzmaske trotzdem deutlich höher.

Lesetipp: Helfen FFP 2 Atemschutzmasken gegen den Coronavirus?

FFP 3: Die FFP 3 Atemschutzmasken filtern, mit 99,5 Prozent aller Partikel mit einer Größe von 0,6 Mikrometern und größer, die meisten Partikel von allen FFP Atemschutzmasken.

Es gibt auch FFP 3 Atemschutzmasken, die sogar Viren und Bakterien mit einer Größe von 0,001 Mikrometern filtern.

Mit den FFP 3 Atemschutzmasken helfen am Besten gegen den Coronavirus, jedoch ist die Gefahr, sich trotz Tragen einer Maske anzustecken, nie gleich Null.

Die Gesamtleckage darf zudem nicht mehr als 5 Prozent betragen, somit ist die Luftdurchlässigkeit der FFP 3 Atemschutzmaske am geringsten.

Dies macht sich auch am Preis bemerkbar, denn FFP 3 Atemschutzmasken sind alles andere als billig.

 

Richtiges Tragen der FFP 3 Atemschutzmaske

Eine Atemschutzmaske entfacht ihr maximales Potential erst, wenn sie richtig getragen wird. Die FFP 3 Atemschutzmaske muss so eng wie möglich am Gesicht anliegen, damit die Luftdurchlässigkeit minimiert und somit verhindert wird, dass Viren und Bakterien ins Innere der Atemschutzmaske gelangen. Du solltest vor dem Tragen der FFP 3 Atemschutzmaske deine Gesichtsbehaarung entfernen, da diese im Weg liegen könnten und somit die enge Passform behindert.

Außerdem solltest du darauf achten, deine Hände zu waschen und zu desinfizieren, damit keine Bakterien und Viren aus versehen auf die Maske gelangen. Sobald du dies getan hast, lege die Atemschutzmaske in die Handfläche und ziehe sie über deinen Mund.Vergiss auch nicht deine Nase mit der FFP 3 Atemschutzmaske abzudecken, bei vielen FFP 3 Atemschutzmasken helfen die Nasenbügel für zusätzliche Abdichtung.

Bei falschem Tragen der FFP 3 Atemschutzmaske kann die Wahrscheinlichkeit, sich zu infizieren, drastisch erhöht werden.

 

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Atemschutzmaske gegen das Coronavirus beantwortet

Lohnt sich das Tragen einer FFP 3 Atemschutzmaske?

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann lohnt sich der Kauf einer FFP 3 Atemschutzmaske.

Die FFP 3 Atemschutzmaske filter zu 99,5% alle Partikel in der Luft, die eine Mindestgröße von 0,6 Mikrometer haben. Des Weiteren gibt es auch FFP 3 Atemschutzmasken, die sogar Partikel bis zu einer Größe von 0,001 Mikrometern filtern.

Die maximale Durchlässigkeit von gerade mal 5% ist ein weiteres Argument, warum die FFP 3 Atemschutzmasken besser sind, als die FFP 1 oder FFP 2 Atemschutzmasken.

Durch das Tragen der FFP 3 Atemschutzmaske verhinderst du, neben der Infizierung des Coronavirus, auch die Aufnahme anderer Viren und Bakterien in der Luft.

Allerdings ist das Risiko, sich trotz Tragen einer Atemschutzmaske zu infizieren, nie gleich Null sein, ein Restrisiko ist leider, egal bei welcher Art von Atemschutzmaske, immer vorhanden.

Wenn du dich für den Kauf einer Atemschutzmaske entscheidest, so sind FFP 3 Atemschutzmasken und N95 Atemschutzmasken am Besten gegen den Coronavirus geeignet.

Lesetipp: Helfen N95 Atemschutzmasken gegen den Coronavirus?

Wie ist die akute Lage des Coronavirus in Deutschland?

Die ersten Infizierten Patienten in Deutschland sind bereits gesund entlassen worden. Die zwei Personen aus Bayern zeigen keine Symptome mehr und gelten als klinisch gesund.

Die anderen Infizierten sind auf dem Wege der Besserung. Trotzdem solltest du vorsichtig sein und verstärkt auf deine Handhygiene achten.

Das Robert- Koch- Institut hält mittlerweile eine weltweite Pandemie, spätestens seit den verstärkten Neuinfizierten in Europa, für möglich.

Informiere dich daher viel über die akute Situation des Coronavirus, Panik ausbreiten solltest du allerdings nicht.

Welche Symptome weist ein Infizierter auf?

Mittlerweile ist bereits bekannt, dass der Virus von Mensch zu Mensch übertragbar ist. Dabei kann ein bereits infizierter Mensch den Coronavirus auch ohne Symptome übertragen werden.

Solltest du einen der im Folgenden genannten Symptome aufweisen, so raten wir dir, schnellstmöglichst einen Arzt aufzusuchen und dich überprüfen zu lassen:

  • Fieber
  • Lungenentzündung
  • Halsschmerzen
  • Atemprobleme
  • Kopfschmerzen

Wende dich schnellstmöglichst an deinen Arzt, damit die Ausbreitung im Falle einer Infizierung schnell gestoppt werden kann. Schließlich willst du sicher nicht, dass deine Liebsten in deiner näheren Umgebung angesteckt werden.

Bestseller Nr. 1
2 Stück Sterillium Hände-Desinfektionsmittel 500 ml Desinfektion
  • 2 Flaschen Sterillium Händedesinfektionsmittel 500 ml
  • Lösung zur Anwendung auf der Haut
  • kurze Einwirkzeiten, farbstoff- und parfümfrei

Wie lange dauert die Inkubationszeit des Coronavirus?

Experten und Schätzungen nach beträgt die Inkubationszeit des Coronavirus ungefähr 2 bis 14 Tage.

Einige Virologen, aber auch Fachärzte schätzen die Inkubationszeit höher ein, bestätigt wurde dies jedoch bisher nicht.

Wie wird der Coronavirus verbreitet?

Mittlerweile ist bekannt, dass sich der Coronavirus sich über Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch in die Atemwege gelangt.

Dabei kann auch ein Mensch, der keine Symptome aufweist, andere Menschen in der näheren Umgebung infizieren.

So reicht ein 10- minütiges Gespräch in einem geschlossenen Raum mit einem Infizierten aus, um sich zu infizieren.

Sind andere Übertragungswege bekannt?

Abgesehen von einer Tröpfcheninfektion sind bisher keine weiteren Übertragungswege des Coronavirus bekannt.

Sollte ich Waren aus China meiden?

Da Pakete und Waren aus China nahezu immer mehr als drei Stunden nach Europa brauchen, musst du dir keine Sorgen machen.

Der Coronavirus überlebt ohne Wirt auf Oberflächen ungefähr drei Stunden und ist danach nicht weiter gefährlich.

Solltest du momentan in China vor Ort sein, so solltest du überlegen, ob du Pakete oder Waren annehmen solltest, da dort die Lieferzeiten deutlich kürzer sind.

Muss ich angst vor meinem Lieblings- Chinesen haben?

Viele chinesische Restaurants in Deutschland melden Umsatzverluste von bis zu 50%.

Die Sorge der Deutschen ist weiterhin sehr groß. Doch trotzdem musst du deswegen nicht ein chinesisches Restaurant vermeiden, denn die Wahrscheinlichkeit, sich dort anzustecken, ist genauso groß wie fast überall in Deutschland.

Mit den verstärkten Kontrollen an Flughäfen und Bahnhöfen werden frühzeitig möglich infizierte Menschen geortet und direkt behandelt.

Daher solltest du bedenkenlos bei deinem Lieblings- Chinesen essen können.

Join The Discussion